«

»

Brief von Devrim Güler zum sogenannten Urteil im Stammheimer §§129b-Verfahren

Lieber..,

ein wenig verlegen (weil ziemlich verspätet) schreib ich Dir an diesem milden Sommerabend, um zum einen die erhaltenen Briefe zu bestätigen…….und zum anderen mich auch im Namen Ahmets für euer permanentes und aufrichtiges Engagement in Form revolutionärer Solidarität mit uns Gefangenen in den letzten Jahren zu bedanken.
Bezüglich meiner späten Antwort möchte ich kurz bemerken, daß wir uns durchaus Illusionen hinsichtlich einer möglichen Freilassung gemacht haben, so daß ich mir gedacht hatte, Dich mit einem Anruf zu überraschen.
Jetzt, wo ich wieder in der Zelle angekommen bin und ein Telefonanruf in weite Ferne gerückt ist, sehe ich mich nun gezwungen, Dich doch noch auf diesen konventionellen Wege um Entschuldigung zu bitten.
Du wirst das sogenannte Urteil gegen uns sicher noch am selben Tag mitbekommen haben, vielleicht auch, dass wir Revision dagegen und Beschwerde gegen die Haftdauer eingelegt haben – wir werden sehen, was dabei rauskommt.
Bevor ich mich langsam verabschiede, möchte ich noch einmal hervorheben, daß die Zeit auf der Zelle und während der Prozesstage wesentlich schwerer zu ertragen gewesen wäre, wenn wir nicht Eure Schultern an den unseren gespürt hätten. Wir werden es nicht vergessen.

Dir und allen Genossinnen und Genossen senden wir herzliche Grüße und bekunden unseren tiefsten Respekt.

Devrim Güler

25.7.2010 Devrim Güler

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://zusammenkaempfen.bplaced.net/2010/08/brief-von-devrim-guler-zum-sogenannten-urteil-im-stammheimer-%c2%a7%c2%a7129b-verfahren/