«

»

Athen: Riots vor israelischer Botschaft

Griechische Kommunisten: “massivsten Druck der Straße auf Israel”. Heftige Proteste in Athen und Thessaloniki wegen Gaza.

Griechenland. Anti-Israel Proteste wegen Gaza. Heftige Auseinandersetzungen in Athen mit der griechischen Polizei vor der israelischen Botschaft.

Wegen der Differenzen innerhalb der griechischen Linken zogen am Abend des Montag drei Protestmärsche vor die israelische Botschaft. Die stalinistische KKE marschierte in einem ihrer typisch diszipliniert-geschlossenen und massiven Blöcke zunächst vor die US-Botschaft und von dort zur Botschaft Israels. Dort hatte bereits eine Demo des linksradikalen Spektrums zusammen mit MigrantInnen begonnen, das Linksbündnis Syriza formierte den dritten Block. Die Kundgebungen wurden getrennt aber in relativer Nähe zueinander vor der israelischen Botschaft abgehalten. Dabei kam es zu einer heftigen Straßenschlacht mit der Staatsmacht. Die Polizei setzte Tränengas ein, Steine flogen. Israelische Fahnen wurden von wütenden Demonstranten verbrannt.

Im Laufe der Auseinandersetzungen konnten einige Demonstranten auf das Botschaftsgelände gelangen, wie afrikanische Agenturen meldeten, es sei dabei zu einer Auseinandersetzung mit dem Wachpersonal gekommen bei dem Versuch die israelische Fahne auf dem Botschaftsgelände vom Mast zu holen und anzuzünden.

Die KKE General-Sekretärin Aleka Papariga erklärte für die Kommunisten die “Solidarität mit dem palestinensischen Volk”. Europe sei voll von Pontii Pilatae, die Israels Agression gegen Palestina unterstützten. “Gaza wird im wahrsten Sinne des Wortes ermordet. Sie wollen jede Hoffnung auf die Errichtung eines israelischen Staates auslöschen. Und natürlich geht von Palestina keine Gefahr für Israel aus.”

Papariga weiter: Es sei die Zeit gekommen, wieder auf die Straße zu gehen und den stärksten Druck der griechischen Straße auszuweiten, um den Angriff Israels zu verdammen und zu isolieren und den Weg für eine substantielle Lösung der palestinsischen Sache zu ebnen.

Die KKE wolle am 9. Januar mit eine Delegation “nach Palestina aufbrechen”.

In Saloniki demonstrierten zeitgleich 500 Personen vor dem israelischen Konsulat.

Zahlen für Athen liegen mir nicht vor. Wer Berichte aus dem Griechischen übersetzen kann, bitte auf IMC-GR, Athens, Salonike suchen. Fotos fand ich nur auf der Seite der KKE. Quelle:
http://inter.kke.gr/News/2008news/2008-12-palestine

Video der Auseinandersetzung unter: http://www.youtube.com/watch?v=5u9PizeIB6Q

http://freegazaatlast.blogspot.com/2008/12/291208-athens-solidarity-protest-for.html

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://zusammenkaempfen.bplaced.net/2009/01/athen-riots-vor-israelischer-botschaft/