Lamprecht Gedenken 2020

Permanent link to this article: http://zusammenkaempfen.bplaced.net/2020/05/lamprecht-gedenken-2020/

Kurzbericht zum 1.Mai 2020 in Magdeburg

Am heutigen 1. Mai versammelten sich ca. 100 Menschen in Magdeburg am Olvenstedter Platz zu einer Kundgebung anlässlich des Internationalen Kampftages der ArbeiterInnenklasse. Bereits im Vorfeld gab es eine internationalistische Kundgebung in der Innenstadt, an der sich ca. 40 Menschen beteiligten.

Die Redebeiträge unserer Kundgebung berichteten über die Verschärfung des kapitalistischen Alltags in Zeiten einer globalen Pandemie. Der Virus war das Tröpfchen, welches das Fass zum Überlaufen brachte. Eine wirtschaftliche Krise bahnte sich schon seit einiger Zeit an und schon im letzten Jahr, als von Corona noch niemand etwas wusste, erzitterten die Börsen alle paar Monate und Konzerne stellten sich mit Entlassungswellen auf die Krise ein. Wir schlossen uns außerdem den Forderungen der Kampagne „Nicht auf unserem Rücken“ an.  Nicht wir dürfen es sein, die die Kosten dieser Krise bezahlen, sondern die Reichen. Darüber hinaus berichtete das Netzwerk Freiheit für alle politischen Gefangene durch ihren Redebeitrag über die derzeitige Lage der politischen und sozialen Gefangenen. 

Im Anschluss an die Kundgebung bildete sich getreu dem Motto „1. Mai- Strasse frei“ eine spontane Demonstration durch den Stadtteil, auf der erneut klassenkämpferische Positionen unserer Klasse skandiert wurden. Die Demonstration konnte ohne Zwischenfälle und Störungen durch die Polizei durchgeführt werden. Einige Polizeibeamte konnte es sich nicht verkneifen, Menschen aus dem Stadtteil zu belästigen mit dem Versuch sie einzuschüchtern.

Für uns steht fest: Wir werden uns – trotz restriktiver Auflagen – weiterhin selbstbestimmt das Recht nehmen, unseren Widerstand gegen die Herrschenden auf die Straße zu tragen. Denn Widerstand ist in Zeiten von Corona – Pandemie und Weltwirtschaftskrise mehr als notwendig und legitim! In diesem Sinne: Zusammen Kämpfen gegen Corona, Krise und Kapitalismus! Für eine Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung!

Permanent link to this article: http://zusammenkaempfen.bplaced.net/2020/05/kurzbericht-zum-1-mai-2020-in-magdeburg/

#1MaiBleibt – heraus auf die Straße – Grenzenlose Solidarität statt Kapitalismus!

01.05.2020 | 14 Uhr | 1.Mai- Kundgebung | Olvenstedter Platz

Der 1. Mai steht unmittelbar vor der Tür. Seit über 130 Jahren gehen jedes Jahr am 1. Mai international Arbeiter*innen auf die Straße, um gegen das kaputte System des Kapitalismus und eine gesellschaftliche Alternative zu kämpfen. Für dieses Jahr haben die DGB-Gewerkschaften die Demonstrationen zum 1. Mai schon vor Wochen abgemeldet. Doch unseren Kampftag kann man nicht absagen. Gerade in dieser aktuellen Situation ist es besonders notwendig als Klasse unsere Positionen sichtbar zu machen.  Durch die Corona- Pandemie beginnt eine neue Wirtschaftskrise los zu rollen, welche auch hier große Teile der lohnabhängigen Menschen unter sich begraben wird. Konnten nach der Krise 2008 die meisten Krisenfolgen noch in die südlichen Ränder der europäischen Union abgeschoben werden, wird dieses Mal auch in Deutschland gewütet und auch die letzten Reste von Sozialstaat und erkämpften Arbeiter*innen-Rechte beschnitten werden.  Es ist eindeutig – es gibt unzählige Gründe auch in Magdeburg wieder am 1. Mai unseren Kampf für eine klassenlose Gesellschaft in die Öffentlichkeit tragen. Lasst uns gemeinsam am 1.Mai auf die Straße gehen – und auch danach weiter machen! Informiert euch, beteiligt euch an den Aktivitäten und bringt euch aktiv mit ein. Wir müssen es schaffen, unser Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen, um morgen eine Gesellschaft aufzubauen, in der das Leben, die Würde, das Wohlbefinden und das Glück aller mehr wert sind, als Profite und Vermögen einiger weniger.

Die Kundgebung ist bei der Versammlungsbehörde angemeldet. Es wird mit einschränkenden Auflagen zu rechnen sein, wie z.B. eine begrenzte Teilnehmer/innen- Zahl. Von diesen restriktiven Auflagen werden wir uns aber nicht einschüchtern lassen – wir wollen unseren Tag trotzdem selbstbestimmt gestalten. Also dann, achtet auf einander, lasst euch nix gefallen und überlegt euch Strategien dennoch an den Aktivitäten teilzunehmen.

In diesem Sinne: Wir sehen uns am 1.Mai auf der Straße! 1.Mai – Straße frei! Zusammen kämpfen gegen Ausbeutung und Unterdrückung!

#nichtaufunseremRücken

Permanent link to this article: http://zusammenkaempfen.bplaced.net/2020/04/1maibleibt-heraus-auf-die-strasse-grenzenlose-solidaritaet-statt-kapitalismus/