«

»

Gegen Nuri E. wurde von dem OLG Düsseldorf Beugehaft verhängt

Für den blinden Zeugen Nuri E. endete der Prozesstag am Mittwoch, den 1.Juli im 129b STGB Verfahren vor dem OLG Düsseldorf hinter Gittern.
Er war als Zeuge geladen um im Prozess gegen Faruk E. über die Organisationstrukturen der Stadtguerilla DHKP-C Auskunft zu geben.
Die Frage nach der Person Fikret Acar wollte Nuri E. nicht beantworten.
Zunächste wurde ein Ordnungsgeld in Höhe von 500 € verhängt und als der Zeuge weiterhin die Aussage verweigerte ordnete das Gericht Beugehaft an!
Begründet wurde die Beugehaft damit, dass dies Erfolg verspreche, da Nuri E. blind und die Haft deshalb für ihn eine besonders empfindliche Strafe sei.
Nuri wurde noch im Gerichtssaal verhaftet und in die JVA Düsseldorf, Ulmenstraße 95 transportiert. Am nächsten Verhandlungstag, 3.August 2009 um 12 UHr soll er dann vorgeführt und erneut verhört werden.
Am Samstag, den 4.Juli um 13 Uhr wird vor der JVA Düsseldorf Ulmenstraße eine Kundgebung für Nuri E. stattfinden, Treffpunkt für Ortsfremde ist um 12 Uhr Hbf Düsseldorf, von dort aus geht es dann gemeinsam zur JVA.
P.S. Nuri war während des Militärputsches 1980 in der Türkei, der mit Billigung der Nato durchgeführt wurde, verhaftet worden. Während der 11 Jahren Gefangenschaft hat er aufgrund eines Angriffs von im Gefängnis stationierten Soldaten einen großen Teil seines Augenlichts verloren. Vor seiner Inhaftierung war er bereits auf einem Auge blind.
1993 beantragte er Asyl in der BRD und wurde auf Betreiben der Bundesregierung 1999 in der Schweiz verhaftet.
Nuri wurde von dem Staatschutzsenat in Hamburg als Rädelsführer in einer “terroristischen Vereinigung” zu sechseinhalb Jahren verurteilt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://zusammenkaempfen.bplaced.net/2009/07/gegen-nuri-e-wurde-von-dem-olg-dusseldorf-beugehaft-verhangt/