«

»

Aktionstag zwei Monate nach dem Putsch

Aufruf der Nationalen Widerstandsfront zum globalen Handeln gegen den Staatsstreich in Honduras

Von Redaktion

amerika21.de

Aktionstag zwei Monate nach dem Putsch

Logo der Nationalen Widerstandsfront

Tegucigalpa. Die Nationale Front gegen den Staatsstreich in Honduras appelliert an alle solidarischen Organisationen und Personen in der Welt, die sich der Demokratie verpflichtet fühlen, den Protest gegen die von der honduranischen Oligarchie errichtete Diktatur zu unterstützen, die von konservativsten und faschistischen Kräften auf internationaler Ebene gestützt wird.

Am 28. August werden vor US-amerikanischen Botschaften weltweit Protestkundgebungen mit folgenden Zielen stattfinden:

  1. Die Zurückweisung der des Militärputsches, der am 28. Juni 2009 in Honduras stattgefunden hat;
  2. die Unterstützung der Forderung nach einer Rückkehr des Landes zur demokratischen Verfassungsmäßigkeit, die bedingungslose Wiedereinsetzung des legitimen Präsidenten Manuel Zelaya Rosales eingenommen;
  3. die Forderung nach Bestrafung derjenigen, die sich Verbrechen gegen die Menschenrechte schuldig gemacht haben;
  4. die Anklage der Komplizenschaft geheimdienstlicher Organe der USA bei dem Putsch;
  5. die Forderung an die US-Präsidentschaft, eine klarere Position gegen die Diktatur von Micheletti. Das schließt den sofortigen Abbruch aller arten militärischer, diplomatischer und wirtschaftlicher Beziehungen ein.

Tegucigalpa, am 24. August 2009

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://zusammenkaempfen.bplaced.net/2009/08/aktionstag-zwei-monate-nach-dem-putsch/