«

»

Grußwort an die streikenden Kolleginnen und Kollegen in der Gebäudereinigung

Matthias Kramer – Koordinierungsrat der DKP / Sachsen Anhalt

Grußwort an die streikenden Kolleginnen und Kollegen in der Gebäudereinigung

Ich übermittle Euch die solidarischen Grüße der Kommunistinnen und Kommunisten der DKP in Sachsen Anhalt.  Wir unterstützen Euren Forderungen – nach einer Lohnerhöhung von 8,7 %, – nach einer durch die Unternehmer / Kapitalisten finanzierten Altersvorsorge als auch die Angleichung der Osttarife auf Westniveau – im vollen Umfang. Dadurch – dass die Kolleginnen und Kollegen auf ihre Lohnerhöhungen in der Vergangenheit verzichtet haben, wurde kein einziger Arbeitsplatz gesichert. Im Gegenteil. Die Profite der Unternehmen stiegen unbegrenzt.  Ihr hingegen seid – trotz Arbeit – immer weniger in der Lage die monatlichen Lebenskosten aufzubringen. Als Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger habt Ihr eine besonders schwere und gesundheits- gefährdende Tätigkeit. Obwohl ” Sauberkeit” in diesem Land als ein Markenartikel darstellt wird, sind diejenigen die die Sauberkeit produzieren schlecht angesehen. Das nicht nur im materiellen Sinne.

Es ist richtig, dass Ihr Euch für den Streik entschieden habt. Aber wir müssen deutlich erklären.

Durch die Art und Weise der Tarifverhandlungen werdet Ihr zu Stimmvieh herabgesetzt und zur Manövriermasse der Gewerkschaftsbürokraten gemacht. Wir haben erlebt, wie die Kolleginnen und Kollegen der Kitas, des Einzel- und Großhandels mutig für ihre Forderungen streikten. Hinter Ihren Rücken haben die Gewerkschaftsbürokraten in den Tarifkommissionen einen schlechten Kompromiss ausgehandelt. Der Kampf der Kolleginnen und Kollegen wurde missbraucht, um einige Peanuts zu erbetteln. Die Gewerkschaftsbürokratie und die Gewerkschaftsbürokraten sind auf das engste mit den Kapitalisten verbunden.  In den letzten Jahren haben sie alle Einschränkungen im sozialen Bereich ohne Kampf hingenommen.

Lohnverzicht, trotz steigender Arbeitsleistung und erhöhten Lebenskosten, – verlängerte Arbeitszeiten, – die Aushöhlung der Flächentarife durch so genannte Öffnungsklauseln und die Einführung von Haustarifen,  – der Abbau betrieblicher Rechte insbesondere im Kündigungsschutz und bei Krankheit und vieles mehr.                                                                                                                                                                                 Die Aufgabe der Gewerkschaftsbürokraten besteht darin, Eure berechtigten Interessen den Interessen der Kapitalisten unterzuordnen. Sie sollen dafür sorgen, dass die Profite der Unternehmer unbegrenzt steigen. Diese Politik konnten sie in diesem Jahr nicht weiter führen – ohne das eigene Gesicht zu verlieren. Den Unternehmen ging es immer besser und dazu umgekehrt den Kolleginnen und Kollegen immer schlechter. Deshalb haben sie sich entschlossen Euch vorzugaukeln, dass sie zum Kampf für Eure Interessen bereit wären. So etwas nannten wir früher – das organisierte Dampfablassen. Das von den Gewerkschaftsbürokraten ersehnte Ziel besteht darin – Euch am Ende des Streiks zu erklären:  “Wir haben zwar gekämpft – aber mehr war nicht drin”.

Das gilt es zu verhindern. Tretet ein in die Deutsche Kommunistische Partei. Bildet kämpfende kommunistische Kollektive.

Nur durch den Druck der Kommunistinnen und Kommunisten kann verhindert werden, dass die Gewerkschaftsbürokraten Euren Mut missbrauchen – um wieder faule Kompromisse mit den Unternehmern zu schließen. Entsendet Delegierte aus Euren Kollektiven in die Tarifkommission – schaut den Gewerkschaftsbürokraten bei den Verhandlungen auf die Finger und ins Gesicht.

Für den Klassenkampf und die Solidarität aller Kolleginnen und Kollegen!!!

Organisiert den Streik im ganzen Land – wartet nicht auf die Anweisungen der Gewerkschaftsbürokraten!!!

Die nicht organisierten Kolleginnen und Kolleginnen fordern wir auf:

Jetzt hinein in die Gewerkschaften – unterstützt den Tarifkampf der Mitglieder der Gewerkschaft!!!

Für den Aufbau kämpfender kommunistischer Kollektive in den Gewerkschaften und in den Betrieben!!!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://zusammenkaempfen.bplaced.net/2009/10/gruswort-an-die-streikenden-kolleginnen-und-kollegen-in-der-gebaudereinigung/