«

»

Text von Gefangenen zu den Massakern in Norwegen

faruk_ereren

Die am 22.Juli in Norwegen geschehene Greueltat hat , wie den Rest der Welt , auch uns zutiefst erschüttert. Das Massaker am gewöhnlichen Volk und an jugendlichen 14-19 Jährigen , aufgrund ihrer sozialistischen Anschauungen , hat uns das menschenfeindliche Gesicht der Rassisten und der Faschisten nochmals verdeutlicht.
Das von diesem Verbrecher verwirklichte Massaker ist kein individuelles Massaker. Es ist auch nicht nur ein Massaker der Faschisten.
Es ist gleichzeitig ein Massaker der Imperialisten , die diese Verbrecher erschaffen , füttern und aufziehen. Dieses Massaker ist ein Teil der unzähligen Massaker der Imperialisten , welche die Welt viele Male in Blut getränkt haben. Verbrechen und Massaker sind die Identität der Imperialisten und ihrer Kinder , der Faschisten.
Diejenigen , welche diese Tatsache überspringen , das Massaker als eine individuelle Tat abtun oder es , gleich dem Verbrecher , als Sache von ein paar faschistischen Zellen bezeichnen , haben von dem Massaker entweder nichts verstanden oder sie vertreten die Interessen der imperialistischen Milieus.
Der Umstand , dass der für das Massaker verantwortliche Verbrecher mit den ideologisch-politischen Anschauungen gehandelt hat , welche viele Jahre seitens der Imperialisten in die Köpfe eingetrichtert worden sind , reicht schon für die Klarlegung von allem aus.
Diejenigen , die in der heutigen Welt nach dem Terror forschen und Terroristen suchen ,  sollten sich diesen Verbrecher und seine Identität genau ansehen.
In dieser Identität werden sie auch die diesbezüglichen Antworten finden.
Wir , als Antifaschisten aus der Türkei , kennen diese Identität genau. Wir kennen sie aus unseren Erfahrungen.
Wir kennen sie von Hunderten erlittenen Massakern , von den bei diesen Massakern getöteten vierzig tausend Menschen , von den unzähligen Folterungen , Gefangenschaften , von den über tausend spurlos verschwundengelassenen Revolutionären , von unseren eingeäscherten und niedergerissenen Häusern und Unterkünften…
Es gibt keinen Unterschied zwischen dem Verbrecher in Norwegen und dem Oberst Arif Dogan , Gründer und Chef des  „ Geheimdienst (es) und Terrorabwehr der Gendarmerie “ ( JITEM ) .
Auch dieser Oberst hat , wie der Verbrecher von Norwegen , prahlerisch seine Taten kundgetan:
„ Es kam eine Information und ich nahm in zwei Dörfern 78 Köpfe …“
Dieser Oberst , der von den seinerseits vollbrachten unzähligen Massakern nur eines auf diese Weise zur Sprache brachte , wird seitens des faschistischen Staates weiterhin geschützt , geschweige denn nicht festgenommen .
Aufgrund dieser Erfahrungen können wir , als Antifaschisten aus der Türkei , den Schmerz des norwegischenVolkes  und seiner Jugend sehr gut verstehen und zutiefst mitfühlen .
Das in Norwegen vergossene Blut ist das Blut von allen Revolutionären , Demokraten , Sozialisten , Antifaschisten . Es ist unser Blut.
Es ist das Blut der Völker der Welt !..
Wir verneigen uns respektvoll vor den Märtyrern dieses niederträchtigen Massakers und gedenken ihnen . Wir bekunden dem norwegischen Volk und den Völkern der Welt unser Beileid und wünschen den Verletzten eine gute Genesung.
Wir rufen alle Antifaschisten , Revolutionären , Demokraten auf , noch stärker gegen die rassistischen – faschistischen Verbrecher und die imperialistischen Massaker zu kämpfen .

Nieder mit den faschistischen Verbrechern !
Nieder mit der imperialistischen Aggression und den Massakern !
Es lebe das Bündnis und der Kampf der Völker der Welt gegen die Imperialisten und Faschisten !

Im Namen einer Gruppe von Antifaschisten in der JVA – Düsseldorf
Faruk Ereren

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://zusammenkaempfen.bplaced.net/2011/11/text-von-gefangenen-zu-den-massakern-in-norwegen/