«

»

Pressemitteilung: Antifaschistische Spontan- Demonstration in Magdeburg-Stadtfeld

Am Freitagabend (6.1.2012) führten Antifaschistinnen und Antifaschisten unter dem Motto „Zusammen kämpfen gegen Nazis und Rassisten – Verfassungsschutz auflösen“ eine spontane Demonstration durch. Unter lautstarken Parolen und bengalischem Feuer zog die Demo unter anderem durch die Große Diesdorferstraße in Stadtfeld. An der Spitze der nicht angemeldeten Demonstration wurden Transparente getragen, auf denen ebenso zur Blockade des Naziaufmarsches (am kommenden Samstag in Magdeburg) aufgerufen wurde.

Lisa, eine Aktivistin von der Gruppe “zusammen kämpfen (Magdeburg)”, die sich dem Protest anschloss berichtete im Anschluss: „Eine Woche vor dem Naziaufmarsch wurde mit dieser Aktion nochmals der Aufruf für entschlossene Blockaden der Nazis am 14. Januar hier im Kiez auf die Straße getragen. Weiterhin ging´s auch darum gegen die Zusammenarbeit bzw. Unterstützung von Verfassungsschutz und Nazibanden zu protestieren. Nach dem Bekanntwerden der rassistischen Mordserie können wir den Erklärungsversuchen der staatlichen Behörden, welche selbst bis über beide Ohren in diese Vorgänge verstrickt waren, keinen Glauben schenken. Wir sind wütend, dass Nazis mit Unterstützung der Geheimdienste ungehindert morden konnten und fordern – im Sinne der Angehörigen aller Mordopfer – eine bestmöglichste Aufklärung sowie die Auflösung des Verfassungsschutzes.“

www.zusammen-kaempfen.tk

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://zusammenkaempfen.bplaced.net/2012/01/pressemitteilung-antifaschistische-spontan-demonstration-in-magdeburg-stadtfeld/