«

»

Newroz: Situation in Nordkurdistan eskaliert

Türkische Sicherheitskräfte griffen in mehreren Städten die Newroz-feiernden Menschen mit Gasgranaten, Wasserwerfern und scharfen Schüssen an. Die TeilnehmerInnen einer Menschenrechtsdelegation berichten aus Yüksekova (Provinz Hakkari) nahe der iranischen Grenze, dass die feiernde Menge, in der sich die Delegation befand, von Scharfschützen auf Dächern und von Polizisten mit Maschinenpistolen angegriffen wurde. Dabei hat es neben zwei Schwerverletzten viele weitere Verwundete gegeben.

Ebenfalls heute schlugen Polizisten den kurdischen Politiker Ahmet Turk in Batman brutal zusammen. Turk, der an einem Herzfehler leidet, liegt mit einem Schock und Verletzungen im Krankenhaus.
An vielen Orten kommt es mittlerweile zu Ausschreitungen. In Viranshehir (Provinz Urfa) hindert die Polizei mit scharfen Schüssen die Menschen am Betreten des Festplatzes.

Tausende Menschen trugen heute in Istanbul den Vorsitzenden eines Stadtverbandes der Demokratischen Friedenspartei BDP, Hacı Zengin, zu Grabe, der am Sonntag von der Polizei bei Angriffen auf ein Newrozfest getötet wurde.

*Polizei greift Ahmet Türk an*

Während den Newroz-Feierlichkeiten in Êlih (Batman) wurde der Co-Vorsitzende des Kongresses für eine demokratische Gesellschaft DTK, Ahmet Türk, von der Polizei handgreiflich attackiert. Anschließend musste Ahmet Türk ins Krankenhaus gebracht werden.

Die BDP-Abgeordnete Nursel Aydogan, die zu NUCE TV sprach erklärte, dass trotz dem Gespräch mit dem Gouverneur von Êlih die Feierlichkeit verboten wurde. “Trotzdessen, dass wir erwähnten, dass mehr als 75% der Demonstranten Jugendliche sind und wir sie nicht aufhalten können, wurde kein grünes Licht gegeben”, so Aydogan und fügte hinzu, dass die Polizei gewalttätig angriff als sie den Newrozplatz betraten. Die Polizei habe sie mit Steinen beworfen und ihre Fahrzeuge demoliert. Auch wurden aus Hubschraubern wieder Gasgranaten geworfen.

Ahmet Türk, der sich vor dem Gas schützen wollte und aus dem Fahrzeug stieg, wurde von der Polizei handgreiflich angegriffen. Er wurde mit Fäusten attackiert und an Kinn und Gesicht getroffen. “Ahmet Türk befindet sich im Krankenhaus. Wir werden Rechenschaft beim Innenministerium, dem Premier und der Regierung fordern”, so Aydogan und erklärte, dass die Situation in Êlih dem Kriegszustand gleicht.

*Auseinandersetzungen in Silopi und Hezex*

Die Demonstranten, die für die Newroz-Feierlichkeiten auf den Straßen waren und sich anschließend auf dem Newrozplatz versammeln wollten, wurden von den Gasgranaten der Polizei empfangen.

Auf dem Newrozplatz sprach nach einer Eröffnungsrede die BDP-Abgeordnete von Amed (Diyarbakir) Emine Ayna. Im gleichen Moment griff die Polizei die Menschenmasse mit Gasgranaten an. Die Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und den Demonstrierenden hat sich ausgebreitet und findet mittlerweile auch außerhalb des Newrozplatzes statt.

Ebenso fanden Auseinandersetzungen in Hezex (Idil) statt. Auch hier griff die Polizei mit Gasgranaten die Demonstrierenden an.

*Zehntausende durchbrechen Polizeibarrikaden in Wan*

In Wan haben sich zehntausende Menschen von allen Stadtteilen der Stadt in Richtung Busbahnhof gemacht, wo die zentralen Newrozfeierlichkeiten der Stadt stattfinden sollen. Dabei hat die Bevölkerung alle Polizeibarrikaden durchbrochen und sich von der Polizei von ihrem Vorhaben nicht abhalten lassen. Durch die hohe Teilnahme der Bevölkerung war die Polizei gezwungen ihre Straßensperren aufzuheben.

Nachdem die Bevölkerung von Wan die Nachricht erreichte, das Ahmet Türk in Êlih von Polizeikräften angegriffen worden ist, setzten sich Zehntausende in Richtung Stadtmitte in Bewegung, um gegen diesen Angriff zu protestieren. Die Polizei greift gegenwärtig die Demonstranten an und es kommt in vielen Teilen der Stadt zu Ausschreitungen

*Ertug(rul Kürkçü in Mersin angegriffen*

Auch in Mersin wurde die Bevölkerung von der Polizei beim Versuch zum Ort der Newrozfeierlichkeiten zu gelangen massiv angegriffen. Durch die Angriffe der Polizei mit Gasgranaten, Schlagstöcken und Wasserwerfern kam es zu zahlreichen Verletzten. Auch der BDP-Abgeordnete Ertug(rul Kürkçü und der Bürgermeister des Bezirks Akdeniz, Mehmet Faz?l Türk, wurden durch die Angriffe in Mitleidenschaft gezogen.

Die Polizei ist nicht gewillt die Menge in Richtung der Örtlichkeit der Newrozplatzes, auf dem die Feierlichkeiten stattfinden sollen, durchzulassen. Es kam neben vielen Verletzten auch zu zahlreichen Festnahmen. Aktuell halten die Angriffe gegen die Bevölkerung weiter an.

Quelle: ANF, 20.03.2012, ISKU

*Wieder zahlreiche Festnahmen in mehreren Städten*

Aus Wut wegen den gescheiterten Versuchen die Newrozfeierlichkeiten der kurdischen Bevölkerung in diesem Jahr zu unterbinden, kam es zu einer erneuten Festnahmewelle durch die AKP-Regierung. So wurden bei Hausdurchsuchungen während der Feierlichkeiten in vier Städten insgesamt 45 Menschen festgenommen und 25 inhaftiert.

Allein in den verschiedenen Bezirken von Izmir, wo morgen das Newrozfest stattfinden soll, wurden insgesamt 30 Menschen bei Hausdurchsuchungen festgenommen. Darunter befinden sich neben BDP-Verantwortlichen auch zahlreiche Kinder. Es wird befürchtet, dass die Zahl der Festnahmen weiter steigen könnte.

*Angriffe der Polizei auf die feiernde Bevölkerung in Antalya*

In Antalya hat die Polizei hunderte Newroz feiernde Menschen mit gepanzerten Fahrzeugen angegriffen. Es wurden insgesamt 15 Menschen festgenommen. Es kam rund zwei Stunden zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und den feiernden Menschen.

*25 Inhaftierungen in Mersin und Silopi*

In Mersin wurden gestern Abend drei Menschen mit dem Vorwurf “Propaganda für die Organisation” zu betreiben festgenommen und inhaftiert. In Silopi wurden gestern Abend ebenfalls bei Hausrazzien 27 Personen festgenommen. Während fünf von ihnen heute wieder freigelassen wurden, sind 22 inhaftiert worden.

Außerdem sind 10 von 15 Personen, die gestern in Sêrt (Siirt), Yalova und Mêrdîn (Mardin) festgenommen worden waren, heute in Haft genommen worden.

Quelle: ANF, 20.03.2012, ISKU

*Hinweis:*

Auf Nuce TV wird den ganzen Tag über die Ereignisse zu Newroz berichtet. Auch wenn auf Kurdisch oder Türkisch berichtet wird. Können die Bilder die Situation gut beschreiben.

 http://nuce.tv/ dann weiter auf zindî klicken.

Außerdem hat eine Menschenrechtsdelegation aus Hamburg einen Blog eröffnet, auf der sie ihre täglichen Berichte veröffentlichen:  http://newroz2012.blogsport.de/

Alle Erklärungen und Pressemitteilungen finden ihr auf der Newroz-Sonderseite:
 http://www.nadir.org/nadir/initiativ/isku/hintergrund/newroz/2012/index.htm

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://zusammenkaempfen.bplaced.net/2012/03/newroz-situation-in-nordkurdistan-eskaliert/