«

»

Solidarität mit dem Zooladen in Buckau

Auch dort sind Mieter und das Projekt Zooladen von der Verdrängung bedroht. Zeigt euch Solidarisch gegen Vermieterterror und Verdrängung !

Liebe Freunde, Nachbarn und Anwohner, Liebe Buckauer und liebe Magdeburger, liebe Welt,

unsere Freunde aus der Schönebecker Straße 31 in MD/Buckau (Zooladen) brauchen unsere Hilfe, Unterstützung und Solidarität. Zeig Dich hilfsbereit und solidarisch und lese diesen Text weiter:

Was bisher vorwiegend aus Berlin, Hamburg, Leipzig oder Magdeburg-Stadtfeld bekannt war, hat nun auch Buckau erreicht und wird als “Gentrifizierung” oder beschönigend als “Aufwertung” bezeichnet.
Unsere langjährigen Freunde, Nachbarn, Bekannten und Unbekannten aus der Schönebecker Straße 31 in MD/Buckau sind aktuell von diesem Prozess betroffen. Und wir Freunde, Nachbarn und Anwohner werden diesen Prozess nicht teilnahmslos beobachten, sondern darauf bestehen, unser Wohnumfeld -
zu dem auch die SBK 31/Zooladen gehört – nach unseren Wünschen und Bedürfnissen zu gestalten.
Derzeit leben in der SBK 31 unterschiedliche Menschen, unterschiedlichen Alters mit unterschiedlichen Lebensentwürfen. Bekanntlich hat sich die SBK 31 mit zahlreichen kulturellen Ereignissen und sozialem Engagement in unser nachbarschaftliches Leben eingebracht. Zu erwähnen wären hier unter anderem die
jährlichen Weihnachtsspektakel, die regelmäßigen “Nachbarschaftstreffen”, die kollektive Sportausübung uvm. Ohne die SBK 31 wäre der Buckauer Engpass nicht dass, was er ist:

Ein ganz besonderer und liebenswerter Ort, an dem man nicht anonym nebeneinander her lebt, sondern sich auf der Straße “Guten Tag” sagt, miteinander plaudert und sich gegenseitig hilft! Völlig unerwartet und ohne das Gespräch zu suchen wurden nunmehr durch die neuen Grundstückseigentümer ALLE Mietverträge der SBK 31 AUSSERORDENTLICH, wegen angeblichen Sanierungsbedarfs zum 31.07.2016 gekündigt.
Hier kann nicht unerwähnt bleiben, dass die Hausbewohner der SBK 31 seit Jahren versuchen, mit den jeweiligen Eigentümern im Hinblick auf Sanierungsmaßnahmen ins Gespräch zu kommen. Hier soll auch nicht unerwähnt bleiben, dass die Hausbewohner seit Jahren die Bausubstanz der Immobilie erhalten. Auch mit den jetzigen Eigentümern wurde das Gespräch gesucht. Vergeblich. Statt Gesprächstermine folgten jetzt außerordentliche Kündigungen.
Wir sind nicht gegen notwendige Sanierungsmaßnahmen sanierungsbedürftiger Immobilien. Wir stellen uns aber einem Verhalten und einem Verständnis entgegen, dass nachbarschaftliche und gewachsene soziale Beziehungen gänzlich ignoriert. Wir wollen nicht, dass unser Stadtteil fremdbestimmt durch Eigentümer gestaltet wird, die hier nicht wohnen, die wir nicht kennen und die von unserem Stadtteil keine Ahnung haben. Wir wollen und werden unser Lebensumfeld selbst gestalten. Wir werden unsere Freunde, unsere Nachbarn aus der SBK 31 nicht alleine lassen.

Wir fordern die Eigentümer des Hausgrundstücks SBK 31 auf, ALLE Kündigungen der Mietverträge zurückzunehmen. Wir bieten den Eigentümern des Hausgrundstücks SBK 31 an, Verhandlungen über den Erwerb des Hausgrundstück zu fairen Bedingungen zu führen.

Wir rufen alle Freunde, Nachbarn, Buckauer, Magdeburger – ja die ganze Welt – auf, uns zu unterstützen. In einem ersten Schritt brauchen wir nicht mehr, als Deine Unterschrift!
Kontakt: wba.buckau@t-online.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://zusammenkaempfen.bplaced.net/2016/02/solidaritat-mit-dem-zooladen-in-buckau/