«

»

Humboldt3 Aktivisten stehen vor Gericht, weil sie sich gegen die israelische Apartheid ausgesprochen haben

Gerichtsverhandlung:

 

4. März 2019 um 9.00 Uhr

Turmstraße 91, 10559 Berlin

 

Vor Richter Miller am Strafgericht von Moabit, Raum 571

 

Drei Menschenrechtsaktivisten, zwei Israelis und ein Palästinenser, stehen in Berlin vor Gericht, weil sie eine Vertreterin des israelischen Staates gestört und mit ihrer Verantwortung für Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit konfrontiert haben.

 

Der Vorfall ereignete sich im Juni 2017, als ein Mitglied des israelischen Apartheid-Parlaments und Vorsitzende der Anti-BDS-Lobby MK Aliza Lavie (Yesh Atid) gemeinsam mit Mitgliedern ihrer Partei von der Deutsch-Israelischen Gesellschaft an der Humboldt-Universität in Berlin eine Veranstaltung absolvierten. In den deutschen Medien kam es bald zu einem Medienrausch, der Verleumdung und direkte Lügen beinhaltete, zusammen mit der unverschämten Behauptung, als sei dies ein antisemitischer Vorfall.

 

Ronnie Barkan, Stavit Sinai und Majed Abusalama, zwei israelische Aktivisten und ein palästinensischer Überlebender mehrerer israelischer Angriffe im belagerten Gazastreifen, werden bald wegen ihrer zivilen Pflicht gegen israelische Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor Gericht gestellt. Das Gerichtsverfahren beginnt am 4. März 2019 um 09:00 Uhr vor Richter Miller vor dem Moabit Strafgerichtshof.

 

Ein renommierter Jurist, ehemaliger Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen und Mitautor des UN-Berichts “Israelische Praktiken gegenüber dem palästinensischen Volk und die Frage der Apartheid”, Prof. Richard Falk, hatte den drei Aktivisten während eines kürzlich stattgefundenes Ereignis in Berlin und den moralischen Imperativ ihres Handelns zugestimmt.

 

Die Medien und die Öffentlichkeit sind alle eingeladen, sich zu beteiligen und über die rechtliche Herausforderung zu berichten, dass Israel für die Ausübung des Verbrechens der Apartheid und zahlreiche andere Verstöße zur Verantwortung gezogen wird.

 

 

Weiterführende Informationen:

 

Speaking up in Times of Apartheid, in Berlin:

https://mondoweiss.net/2017/07/speaking-apartheid-berlin/

 

Ein 10-minütiges Video mit Prof. Richard Falk und der Humboldt3, zur Herausforderung der israelischen Apartheid

https://youtu.be/SOI0xopIhcc

UN Bericht: Israelische Praktiken gegen die palästinensische Bevölkerung und die Frage der Apartheid
https://bit.ly/apartheid_ESCWA


Der Bürgermeister von Kopenhagen zeichnet BDS-Aktivisten für ihren Mut aus
https://mondoweiss.net/2019/02/copenhagen-activists-courage/

 

 

 

In English

 

Humboldt3 Activists Face Trial for Speaking Up Against Israeli Apartheid  

 

Court Hearing:

March 4th, 2019 at 09:00

Turmstraße 91, 10559 Berlin

In front of Judge Miller at Moabit’s Criminal court, Room #571

 

Three human rights activists, two Israelis and a Palestinian, are facing trial in Berlin for disrupting a representative of the Israeli state and challenging her responsibility for war crimes and crimes against humanity.

 

The incident took place in June 2017 as member of Israeli apartheid parliament and chair of the anti-BDS lobby, MK Aliza Lavie (Yesh Atid), was hosted along with members of her party by the Deutsch-Israelische Gesellschaft at the Humboldt University in Berlin. A media frenzy soon ensued throughout German media, which included slander and outright lies, along with the outrageous claim as if this was an anti-Semitic incident.

 

Ronnie Barkan, Stavit Sinai and Majed Abusalama, two Israeli dissidents and a Palestinian survivor of several Israeli onslaughts on the besieged Gaza Strip, will soon be facing trial for carrying out their civil duty in their opposition to Israeli crimes against humanity. The legal proceedings will begin on March 4th, 2019, at 09:00, in front of Judge Miller at the Moabit Criminal Court.

 

Renowned legal scholar, former UN Special Rapporteur and co-author of the UN report “Israeli Practices towards the Palestinian People and the Question of Apartheid, Prof. Richard Falk, had endorsed the three activists and discussed the moral imperative of their action during a recent event that took place in Berlin.

 

The media and the general public are all invited to participate and report on the legal challenge in holding Israel accountable for practicing The Crime of Apartheid and numerous other violations.

 

Speaking up in Times of Apartheid, in Berlin:

https://mondoweiss.net/2017/07/speaking-apartheid-berlin/

 

A 10-minute video with Prof. Richard Falk and the Humboldt3, on challenging Israeli apartheid:

https://youtu.be/SOI0xopIhcc

UN Bericht: Israelische Praktiken towards the Palestinian People and the Question of Apartheid
https://bit.ly/apartheid_ESCWA


Copenhagen mayor awards BDS activists for their courage

https://mondoweiss.net/2019/02/copenhagen-activists-courage/

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://zusammenkaempfen.bplaced.net/2019/02/humboldt3-aktivisten-stehen-vor-gericht-weil-sie-sich-gegen-die-israelische-apartheid-ausgesprochen-haben/