«

»

Gefangenen-Info soll weiter machen

Veränderungen beim Gefangenen Info: Gefangenen Info gibt es seit bald 20 Jahren und ist eine wichtige Quelle der Information. Es wird zukünftig vom Netzwerk Freiheit für alle politischen Gefangenen und Einzelpersonen getragen.

Veränderungen beim Gefangenen Info
Seit seiner Entstehung im Hungerstreik der Gefangenen aus RAF und Widerstand im Frühjahr 1989 wurde das Info, zunächst als Hungerstreik Info, dann als Angehörigen Info und seit einigen Jahren als Gefangenen Info im GNN-Verlag verlegt. Redaktion, Verlag und Info haben in den 90er Jahre rund 30 Versuche der Bundesanwaltschaft überstanden, die Zeitung durch Verfahren mundtot zu machen. Das ist nicht gelungen.
Da ich mich Anfang 2008 beruflich verändert habe, habe ich die Verlagsarbeit seither weitgehend eingestellt. Lediglich die Lokalberichte Hamburg und bisher das Gefangenen Info sind weiter im GNN-Verlag erschienen. Mit der Redaktion vereinbart war, dass das Info bis zur Freilassung von Christian Klar im Verlag fortgeführt wird. Mit der Freilassung von Christian Klar, für die das Info zusammen mit vielen anderen seit vielen Jahren gekämpft hat, stellt der Verlag die Herausgabe des Infos ein.
Ich freue mich, dass andere die Herausgabe des Infos fortsetzen sollen.
Wir bitten alle Leserinnen und Leser, die das Abo kündigen wollen und nicht wünschen, dass ihre Adressdaten an die neue Redaktion übergeben werden, uns dies bis zum Jahresende mitzuteilen. Sofern eine Kündigung des Abos nicht erfolgt, gehen wir vom Einverständnis aus, dass wir die Vertriebsdaten an Wolfgang, den Ansprechpartner der neuen Redaktion, übergeben können, ebenso die bereits bezahlten Abogelder für die noch ausstehenden Lieferungen. Bis dahin verschicken wir keine Rechnungen; auch haben wir November keine Abogelder mehr eingezogen.
Christiane Schneider, GNN-Verlag Hamburg

Da das Gefangenen Info bald 20 Jahre existierte und für viele Menschen ein wichtige Quelle der Information darstellte, wird es zukünftig vom Netzwerk Freiheit für alle politischen Gefangenen und Einzelpersonen getragen.
Das Info wird auch in Europa, USA und Kanada gelesen. Vor allem politischen und sozialen Weggesperrten ist es wichtig.
Wir danken vor allen den Gefangenen, die sich für das Weiterbestehen des Infos öffentlich einsetzten.
Die Eingesperrten werden auf jeden Fall weiterhin eine Printausgabe des Infos erhalten.
Ebenso danken wir allen Leser und Leserinnen für ihre Treue, und werden sie demnächst über die Zukunft dieser Zeitschrift informieren.
Wolfgang für die neue Redaktion

Post erst einmal über:
GNN-Verlag
Neuer Kamp 25
20357 Hamburg
Oder über: hamburg@political-prisoners.net

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://zusammenkaempfen.bplaced.net/2008/12/gefangenen-info-soll-weiter-machen/