«

»

Palästinensische und griechische Linke planen stärkere Zusammenarbeit

Eine Delegation palästinensischer linker Gruppierungen einschliesslich der PFLP (Volksfront für die Befreiung Palästinas), der DFLP (Demokratische Front für die Befreiung Palästinas), der Volkskampffront und der Volkspartei hielten im Hauptquartier der Volkspartei in Ramallah ein Treffen mit einer griechischen Delegation ab.

Unter den griechischen Gesandten befanden sich Frau Vara, Generalsekretärin des Kommittees Weltfrieden und Mitglied der kommunistischen Partei Griechenlands, die Vorsitzende des Frauenbundes Mirni Sevanide und Debi Kolori vom griechischen demokratischen Solidaritätskommittee. Die palästinensische Delegation bekundete ihre Anerkennung für die enorme Arbeit der griechischen Genossen sowie ihre Solidarität mit den Menschen in Palästina, bekräftigend dass sie vom ersten Tag der Angriffe auf die Straßen gingen, um ihre Solidarität mit Gaza zu bekunden und massive Hilfe und Unterstützung für dessen belagerte Bevölkerung organisierten.

Ferner beglückwünschten die palästinensischen Delegierten die griechischen Gesandten für den Erfolg der griechischen Bewegung bei deren Blockade einer Waffenlieferung der USA an Israel über griechische Häfen. Die griechische Seite sprach daraufhin ihre Entschlossenheit zur Verhinderung jeglicher solcher zukünftiger Lieferungen und der Nutzung griechischen Bodens als Nachschubbasis an Israel aus.

Die Delegationen diskutierten über eine engere Zusammenarbeit im Kampf für das Rückkehrrecht, die Selbstbestimmung und die Souveränität der Palästinenser, über zu unternehmende Schritte, um israelische Verantwortliche für Kriegsverbrechen zur Rechenschaft zu ziehen und gegen deren Straflosikeit zu streiten, sowie politische Gefangene in Israel zu unterstützen. Beide Seiten verpflichteten sich auf eine fortgesetzte Unterstützung und Solidarität mit der belagerten Bevölkerung von Gaza.

Quelle: ISM-Germany.net

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://zusammenkaempfen.bplaced.net/2009/02/palastinensische-und-griechische-linke-planen-starkere-zusammenarbeit/