«

»

Honduras: Massive Wahlenthaltung

Kommuniqué der Nationale Front gegen den Staatsstreich in Honduras

Von Frente Nacional Contra el Golpe de Estado

amerika21.de

Massive Wahlenthaltung

Wir teilen dem honduranischen Volk und der internationalen Gemeinschaft mit, dass die von der Diktatur inszenierte Wahlfarce gescheitert ist. Obwohl der Wahlrat der Putschregierung die Öffnungszeit der Wahllokale verlängerte, blieb die Wahlbeteiligung kümmerlich. Die Wahlfarce ist zu einem Fiasko geworden. Es ist offensichtlich.

Unsere Organisation hat ein landesweites Monitoring durchgeführt. Dieses zeigt eine klare Wahlenthaltung der Mehrheit der honduranischen Bevölkerung. Rund 65 – 70 Prozent der Wahlberechtigten sind nicht wählen gegangen, das hat es in der Geschichte von Honduras bisher nicht gegeben (in Honduras herrscht Wahlzwang, d.Ü.). Höchstens 30 – 35 Prozent der Wahlberechtigten haben gewählt. Auf diese Weise hat das honduranische Volk den Putsch-Kandidaten und der Diktatur eine klare Abfuhr erteilt.

Die Putschregierung versucht krampfhaft, der internationalen Öffentlichkeit eine hohe Wählbeteiligung vorzutäuschen. Wir verurteilen Wahlbetrugsmanöver wie z.B. die Einreise von Salvadorianern der rechtsextremen ARENA-Partei, die in unser Land gekarrt worden sind, um hier zu wählen. Bauern aus der Gemeinde Magdalena, Intibuca, haben dies beobachtet und uns informiert. Wir müssen davon ausgehen, dass die Putschregierung versucht, die Wählerstimmen mittels elektronischer Manipulation zu erhöhen.

Das De-facto-Regime hat eine friedliche Demonstration in San Pedro Sula brutal unterdrückt. Es gab zahlreiche Verletzte und Verhaftete, ein Teilnehmer ist seither verschwunden. Unter den Verletzten befindet sich ein Reporter von Reuters. Zwei Mitglieder des lateinamerikanischen Kirchenrates, die als Menschenrechtsbeobachter in San Pedro Sula waren, wurden verhaftet.

Die massive Wahlenthaltung ist ein Sieg des honduranischen Volkes. Die nationale Front gegen den Putsch ruft alle Honduranerinnen und Honduraner im Widerstand auf, morgen das Scheitern der Diktatur zu feiern.

Wir rufen zu einer großen Versammlung morgen Montag 30. November ab 12 Uhr im STYBIS (Gewerkschaftsgebäude) und ab 15 Uhr zu einer großen Sieges-Karawane gegen die Wahlfarce ausgehend von Planeta Cipango.

Wir leisten Widerstand!

Venceremeos!

RESISTIMOS Y VENCEREMOS!

Tegucigalpa, M.D.C.

29 de noviembre de 2009

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://zusammenkaempfen.bplaced.net/2009/12/honduras-massive-wahlenthaltung/