«

»

[Tr.Kurdistan] Proteste-schwere Polizeigewalt

Einen Tag bevor die kurdische Guerilla ihren Waffenstillstand aufgrund der massiven Repression und Angriffe neu bewerten will häufen sich faschistische Provokationen, Festnahmen, Polizeiübergriffe und Angriffe des türkischen Militärs. Nachdem gestern, dem mit Politikverbot belegte ehem. Covorsitzende der verbotenen linken kurdischen DTP Ahmet Türk beim Angriff eines Faschisten in Samsun die Nase gebrochen worden war, fanden heute eine Vielzahl von Protesten statt, die leider von massiver Polizeigewalt gegenüber Demonstrant_innen wie auch Anwohner_innen überschattet waren. Die Polizei setzte in Hakkari scharfe Munition ein und verletzte einen 12jährigen durch einen Kopfschuss, er wird im Moment operiert.

DENIZLI – Faschistischer Angriff unter den Augen der Polizei

Eine kurdische Kundgebung der BDP Kreisorganisation, die den Angriff auf Ahmet Türk am Vortag verurteilte, wurde unter den Augen der Polizei von Faschisten mit Steinen angegriffen. An der Kundgebung nahmen ca. 400 Personen teil. Die widerholten Angriffe wurden von einer 5-6 köpfigen Gruppe Faschisten ausgeführt. Zwei Person wurde von Steinen am Kopf getroffen und kollabierten. Die Polizei machte keine Anstalten die Angreifer zu verfolgen, sondern forderte die BDP auf die Kundgebung zu beenden.

AYDIN – 13 Festnahmen

In Aydın im Kreis Didim griff die Polizei eine Protestkundgebung gegen den gestrigen Übergriff auf Ahmet Türk an und nahm 13 Personen,davon 9 Kinder und Jugendliche fest.

HAKKARI – 10.000 Demonstrant_innen schwere Übergriffe – 13jähriger auf offener Straße misshandelt- 12jährigem in den Kopf geschossen – 17 verletzte Demonstrant_innen – Polizei terrorisiert Einwohner_innen von Hakkari

Die kurdische Protestdemonstration gegen den Angriff auf Ahmet Türk, an der mehr als 10.000 Menschen teilnahmen wurde von der Polizei angegriffen. Die Demonstrant_innen riefen Parolen wie „Verflucht sei der rassistische Faschismus“, „Die Hände die sich an Ahmet Türk vergreifen sollen brechen“. Der MEYA-DER Bürovorsitzende Mikail Atan erklärte: „Die Kriegstreiber fürchten sich vor der Friedensbemühung unserer Gesellschaft und führen Provokationen durch.“ Während der Kundgebung griff die Polizei die Demonstration mit Tränengas, scharfen Waffen und Wasserwerfern an. Die Kämpfe breiteten sich aus.
Der 13jährige Sohn des ehem. DTP Bürgermeisters Kazım Kurt, Hatip Kurt wurde von Polizisten vor laufender Kamera zusammengeschlagen und schwer verletzt. Anschließend wurde das stark blutende Kind von Zivilpolizisten über den Boden geschleift. Er befindet sich im Moment im Krankenhaus.
Ein zwöljähriger Junge, dem von der Polizei eine Kugel in den Kopf geschossen worden ist, wird im Moment operiert. Das Krankenhaus von Hakkari, in dem sich die vier schwer verletzte Demonstrant_innen befinden, befindet sich im Moment unter Blockade durch vermummte Spezialeinheiten.
Bei den Angriffen auf die Demonstration, aber auch bei den zur Stunde immer noch andauernden Auseinandersetzungen in verschiedenen Stadtvierteln tun sich insbesondere Spezialeinheiten durch die Benutzung scharfer Munition hervor.
Die Polizei schießt willkürlich Gasgranaten und scharfe Patronen in Häuser und verletzt dadurch ihre Bewohner_innen und zerstört Einrichtung. Etliche Anwohner_innen wurden von Polizisten zusammengeschlagen.

Video zu Straßenschlachten, Verletzten und Übergriffe in Privatwohnungen hinein mit scharfen Waffen und Gasgranaten:

http://www.hakkarihabertv.com//haber/keklikpinara_saldiri_yaralilar_var.asp

Bilder und Video zu Misshandlung von Jugendlichem in Hakkari:
http://www.yuksekovaguncel.com/haber_detay.php?id=11546

Video zu Auseinandersetzungen in Hakkari:
http://www.yuksekovahaber.com/video/hakkari-savas-alani-459.htm

GEVER/YÜKSEKOVA: Proteste und Straßenkämpfe

Die Proteste gegen den Angriff auf Ahmet Türk dauern hier ebenfalls an. Die Ladenbesitzer ließen heute aus Protest die Rollläden geschlossen und überall finden dezentrale Protestaktionen statt. Hunderte lieferten sich Straßenschlachten mit der Polizei, nachdem diese Jugendliche, die eine Barrikade errichtet hatten mit Wasserwerfern und Gasgranaten angegriffen hatte. Bis jetzt sind zwei Verletzte und 9 Festnahmen bekannt. Auch hier dauern die Straßenschlachten in der Nacht noch an. Ein Mann wurde durch einen Polizeichuss mit einer Gasgranate ins Gesicht, vor seinem Haus schwer verletzt.

Videos über die Straßenschlachten in Yüksekova:
http://www.yuksekovahaber.com/video/yuksekovada-gerginlik-2-461.htm

http://www.yuksekovaguncel.com/haber_detay.php?id=11547

WAN

Hier gingen ebenfalls spontan heute viele tausend Menschen unter Parolen für die PKK und gegen die rassistischen Angriffe auf die Straße.

ŞEMZINAN/ ŞEMDINLI

Auch in der Kleinstadt Şemdinli fand eine entschlossene Demonstration gegen den Übergriff statt.

Quelle:
www.firatnews.com
www.yuksekovahaber.com
www.yuksekovaguncel.com
www.hakkarihaber.tv

Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://zusammenkaempfen.bplaced.net/2010/04/tr-kurdistan-proteste-schwere-polizeigewalt/