«

»

“TYP-F” Filmpremiere in Berlin

Das zweite von “Idil Yapim” organisierte Galaprogramm zum Film “TYP-F Der Film”, welcher ab 27. Dezember in den deutschen Kinos laufen wird, fand in Zusammenarbeit mit dem Yorum Kulturhaus in Berlin am Samstag, den 22. Dezember im Cineplex Karli in Neukölln statt.

Das Galaprogramm, das auf großes Interesse stieß und zu dessen Gästen auch die Abgeordnete Canan Bayram von den Grünen, Ulla Jelpke von der Linkspartei und der Vizebürgermeister von Kreuzberg Riza Baran zählten, begann in Anwesenheit zahlreicher PressevertreterInnen um 21:00 Uhr mit einer Rede im Namen des Yorum Kulturhauses.

In der mit den Worten “Wir begrüßen Grup Yorum und alle unsere FreundInnen, die das mitwirkende Filmkollektiv des Films ‘Typ F’ nicht allein gelassen haben. Wir heißen euch im Namen des “YORUM KULTURHAUSES Berlin” herzlich willkommen” beginnenden Rede hieß es weiter: “Wir haben Grup Yorum bisher wegen ihrer Musik, wegen ihrer verbotenen Konzerte, ihren verhafteten oder festgenommenen Mitgliedern gehört. Und wir haben von den riesigen Konzerten, an dem sich zuletzt in Bakirköy 350 Tausend Menschen beteiligten gehört. Ja, Grup Yorum, die seit 28 Jahren Musik macht und geradezu eine Schule ist, steht uns diesmal mit ihrem Filmprojekt gegenüber”.

Nach Informationen zum Film und Übersetzung der Rede wurde daran erinnert, dass im Kinosaal auch ProduzentInnen und DarstellerInnen des Films anwesend sind, und dass man sie nach Ende des Films auf die Bühne bitten wird, um eine Rede abzuhalten.

Während sich im Laufe des Films von Zeit zu Zeit Applaus im Saal ausbreitete, waren einige Personen auch ihrer Tränen nicht mächtig. Nach dem mit großer Aufmerksamkeit verfolgten Film wurden die FilmmacherInnen und DarstellerInnen auf die Bühne gebeten.

Auf die mit roten Bändern und mit Nelken geschmückte Bühne wurde zuerst der Generalkoordinator des Films Inan Altin gerufen. Nach einer Rede von Inan Altin, wurden der Reihe nach Ezel Akay, Reis Celik, M. Ilken Altinay, Hüseyin Karabey, Aysun Gizem Karabey und Firat Tanis auf die Bühne gebeten und hielten Reden.

Genau am Ende der Reden kam mit der Ankündigung “Er kooommmt, von den Freien Gefangenen an unser Voooolk!” ein “Ball” aus den Zuschauerreihen geflogen. Auch die “Freien Gefangenen” waren hier.

Die Botschaft der Freien Gefangenen kam also an:
“FreundInnen, Hallo!
Wir sind die freien Gefangenen, die den “Typ-F Film” täglich erleben. Und wir grüßen euch alle mit Liebe.
Wir werfen einen Ball; von den F-Typ Zellen bis zu euch…
wissend, dass die Wände, die Stacheldrähte und Abschirmungen dies nicht verhindern können…
Wir werden einen Ball; ohne jeden Inhalt, einzig mit unserem Herzen. Wir werden einen Ball in eure Richtung. Wissend, dass er euch finden wird. wissend, dass er euch und eure Herzen erreichen wird, ohne sich im Individualismus, in der Entfremdung, Gleichgültigkeit und Zermürbung zu verfangen…
Ist es nicht so, wir teilen doch dasselbe Herz.
Unser Herz schlägt mit der gleichen Hoffnung, der gleichen Würde, Schulter an Schulter stehend…
Ja, sie sind am 19. Dezember gekommen, um dieses große Herz zum Stillstand zu bringen und sie haben uns bei lebendigem Leib verbrannt.
Sie wollten uns in der F-Typ-Isolation vergraben, um dieses gemeinsame Herz zum Schweigen zu bringen.
Doch sie haben es nicht geschafft!
Wir sagten ‘Ich habe ein Leben, ich will es opfern’….
Und wir haben mit dem Worten ‘Das Volk ist unbesiegbar’ Widerstand geleistet.
Wir sind hier.
Wir sind zusammen…
Unser Herz schlägt immer noch mit dieser großen Liebe…
Wir rufen noch einmal hinaus: Die Menschheit kann niemals verlieren!
Der Film “Typ-F” ist ein bescheidenes Echo dieses Sieges.
Grüße an die ProduzentInnen, die DarstellerInnen, die Mitwirkenden des “Typ-F” Films und an euch…
Und Tausend Grüße an unsere Gefallenen, die in unserem großen Widerstand gegen die Isolation unsterblich geworden sind…”

Nach Verlesen der Botschaft der freien Gefangenen wurde das Wort den ZuschauerInnen überlassen. Es wurden Kommentare der ZuschauerInnen zum Film angehört und Fragen beantwortet.
An dem Galaprogramm, bei dem einige Menschen wegen der großen Teilnahme keinen Platz fanden, nahmen 500 Personen teil.
Das Programm endete um 00:00 Uhr mit Applaus.

Der Film “Typ-F” ist leider noch nicht in Magdeburger Kinos zu sehen. Wir werden ihn aber sicherlich zukünftig auch noch zeigen. Achtet auch entsprechende Ankündigungen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://zusammenkaempfen.bplaced.net/2012/12/typ-f-filmpremiere-in-berlin/