«

»

Freispruch für Polizisten wegen Angriff auf einen Antifaschisten

 

Volle Deckung

Schwerverletzter Demonstrant in Halle (Saale): Gericht spricht Polizist frei. Falsche Aussagen im Zeugenstand

Das Amtsgericht Halle sprach am gestrigen Montag den 27jährigen Polizisten Daniel K. aus Sangerhausen (Sachsen-Anhalt) vom Tatvorwurf der Körperverletzung im Amt frei. Ihm wurde zur Last gelegt, im August 2012 in der Saalestadt am Rande einer NPD-Kundgebung einen Gegendemonstranten brutal in den Genitalbereich getreten und schwer verletzt zu haben (junge Welt berichtete). Der Geschädigte, ein heute 25jähriger Student, mußte mehrfach operiert werden und trug bleibende Schäden davon. Die Tat sei dem Angeklagten nicht eindeutig nachzuweisen, begründete die Richterin den Freispruch. Dennoch sei unstrittig, daß es ein Beamter gewesen sein müsse. Eindeutig sei auch, »daß Polizisten im Zeugenstand objektiv falsch ausgesagt haben«.

Der komplette Artikel in der jungen welt: http://www.jungewelt.de/2014/04-08/024.php

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://zusammenkaempfen.bplaced.net/2014/04/freispruch-fur-polizisten-wegen-angriff-auf-einen-antifaschisten/