«

»

[Tr.Kurdistan] Hinrichtung nach Festnahme

Van: Drei Personen von Spezialeinheit hingerichtet

08.10.09

VAN – Gestern wurden bei einer Razzia im Dorf Buğulukaynak, Kreis Çaldıran in der Provinz Van drei Personen lebend festgenommen und dann getötet.

Es versammeln sich mittlerweile hunderte Menschen um den Leichnahm des getöteten İbrahim Atabay am Krankenhaus in Empfang zu nehmen. Er war mit zwei Personen, die von den Behörden als Guerillamitglieder bezeichnet wurden festgenommen worden und von hinzugezogenen Spezialeinheiten umgebracht worden.

Der Augenzeuge Haci Eldemir, berichtete folgendermaßen über das Ereignis: „Die Soldaten gingen bei der Razzia direkt zum Haus des Vaters von İbrahim Atabay (18) ,Abdulgafur Atabay. Zu diesem Zeitpunkt versuchten Ibrahim und zwei weitere Personen in die Berge zu fliehen. Aufgrund des sofort eröffneten Feuers wurde einer von ihnen verletzt. Danach wurden sie umzingelt und lebendig festgenommen. Danach trafen Spezialeinheiten ein. Die Soldaten, die sich zunächst bei den 3 Festgenommenen befanden entfernten sich, nachdem sie von ihren Vorgesetzten angerufen worden waren. Nachdem die Soldaten weg waren, brachten die Spezialeinheiten die drei in eine 600m entfernte Schlucht. Nach einer Stunde ertönte Gewehrfeuer. Danach erfuhren wir, dass die drei getötet worden waren.“

Eldemir sagte weiterhin aus, dass es im Dorf sehr viele Augenzeugen gäbe. Mahmut Atabay, ein Verwandter von Ibrahim Atabay, der sich zu dieser Zeit im Dorf befand, erklärte, dass der Getötete Student gewesen sei, und aus Angst davon gelaufen wäre. Dass die Soldaten die drei lebendig gefangen genommen und dass die Spezialeinheiten sie umgebracht hätten. Er erklärte, dass dies ein Massaker gewesen sei, für dass die Täter zur Verantwortung gezogen werden müssten. Dafür forderte er Unterstützung ein.

Die Leichen der Drei wurden in das staatliche Krankenhaus von Çaldıran gebracht. Zur Stunde versammeln sich dort hunderte Menschen und rufen Parolen wie „Die Gefallenen sind unsterblich,“ „Rache“. Es kommen vor dem Krankenhaus immer mehr Menschen zusammen, sowohl aus der Stadt Van, als auch aus den Umliegenden Landkreisen. Vor dem Krankenhaus wird ebenfalls ein großes Polizeiaufgebot zusammengezogen. Mittlerweile ist auch die Identität eines der anderen Toten bekannt, das HPG Mitglied, Sunullah Keserci (Sipan) aus Bitlis. Auch seine Familie hat sich mittlerweile auf den Weg nach Caldiran gemacht.

Quelle:

www.firatnews.com (türkisch)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://zusammenkaempfen.bplaced.net/2009/10/trkurdistan-hinrichtung-nach-festnahme/